"Besprechen von Krankheiten" nach alter Überlieferung

Das Besprechen von Krankheiten ist vermutlich die älteste Heilkunst der Welt. Früher fand man in jedem Dorf eine weise Frau, die die Gabe hatte, Krankheiten durch das Aufsagen von Sprüchen und Gebeten zu heilen. Viele von Ihnen haben vieleicht gehört, dass Warzen und Gürtelrose häufig durch Besprechen geheilt worden sind. Weniger bekannt ist, dass man viele andere Beschwerden durch das Besprechen ebenfalls heilen oder lindern kann.

Dieses Wissen hat mir eine alte Frau übergeben, die zu dem damaligen Zeitpunkt 80 Jahre alt war.

Wie läuft eine Besprechnung ab?

Der ganze Mensch steht im Mittelpunkt der Behandlung und ich versuche, durch sehen, fühlen und spüren einen Kontakt aufzubauen. Manchmal nehme ich eine Einhandrute zum Testen zur Hilfe. Natürlich schaue ich mir die Hautveränderung oder Warzen genau an. Meine Hände "führen" zu den Regionen, die Zuwendung brauchen und verweilen darüber. Gleichzeitig "murmele" ich die traditionellen Sprüche und Gebete. Dies geschieht zumeist ohne direkten Körperkontakt.

Das Besprechen ist hilfreich bei allen Arten von Ungleichgewichten, wie z.B.:

  • Hauterkrankungen (Akne, Furunkel, Schuppenflechten, Neurodermitis, Hautrötung, Juckreiz)
  • Allergien im allgemeinen (Lebensmittel, Tierhaare usw.)
  • Alpträume, Ängste, Angstzustände
  • Arthritis (entzündliche bakterielle oder chronische Gelenkerkrankung)
  • Bandscheibenvorfall
  • Bettnässen
  • Insektenstiche ( z.B. Bienen, Mücken, Bremsen )
  • Blutdruckprobleme (zu hoher und zu niedriger)
  • Herzrasen, Herzangst
  • Übersäuerung des Blutes (Stress, falsche Ernährung, Diäten, Ärger und Zorn, Diabetes, Rheuma)
  • Impffolgen
  • Burnout und geistige Erschöpfung, Stress
  • Depressionen
  • Diabetes
  • Entgiftung des Körpers (nach oder während Diäten, Krankheiten, Chemotherapie, Impffolgen usw.)
  • Entzündungen aller Art
  • Offene Beine
  • Epilepsie
  • Schock und Trauma Ereignisse (wie z.B. Unfall, Tod einer geliebten Person)
  • Fieber
  • Rotlauf
  • Frauenleiden aller Art
  • Wechseljahre und deren Begleiterscheinungen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Gicht (Oberbegriff für Stoffwechselstörung)
  • Gesichtsrose
  • Gürtelrose
  • Herpes Erkrankungen (alle Arten von Herpes können besprochen werden)
  • Hexenschuss (Lumbago)
  • Hustenreiz, Bronchitis, Asthma
  • Hühneraugen
  • Knochenbrüche, Besprechen kann die Heilung der Knochen beschleunigen
  • Koliken (auf bei Tieren z.B. bei Pferden)
  • Krebs (als Begleittherapie parallel zur Chemo oder Bestrahlung sehr gut)
  • Lymphstau
  • Ödeme (diese werden bei zunehmenden Mond besprochen)
  • Myome
  • Zysten
  • Warzen aller Art
  • Nesselsucht
  • Nasen Nebenhöhlenentzündungen
  • Rheuma (ziehende, reißende Schmerzen, eine Erkrankung von Bindegewebsstrukturen)
  • Rückenschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Schmerzzustände
  • Schwellungen und Prellungen
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Folgen von Operationen und durchtrennten Meridianen, Sehnen und Muskeln
  • Folgen von Verbrennungen, Sonnenbrand usw.
  • Trauer
  • Verdauungsstörungen
  • Windpocken
  • Wundheilung im allgemeinen
  • Wut, Zorn

 

Dies ist aber nur ein kleiner Auszug von dem, was mir an Therapiemethoden zur Verfügung steht.